Viererabstand, reloaded

Benutzeravatar
Yukterez
Administrator
Beiträge: 191
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 02:16

Re: Viererabstand, reloaded

Beitragvon Yukterez » So 29. Nov 2015, 15:15

Zarathustra hat geschrieben:Jetzt setzen wir in der Formel für Vierer-Astand s²=c²t²-v²t² nicht „c“ ein, sondern irgendeine beliebige Zahl.Dann bekommen wir unendliche viele Werte für den Vierer-Astand.(s).

Was wollen Sie denn anstatt der Lichtgeschwindigkeit einsetzen? Die Gravitationskonstante, oder ihre Haus- und Schuhnummer vielleicht?

Dagegen,

Bild
Bild
Simon Tyran aka Симон Тыран @ vk || wikipedia || stackexchange || wolfram

Benutzeravatar
Zarathustra
Beiträge: 450
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 10:06

Re: Viererabstand, reloaded

Beitragvon Zarathustra » So 29. Nov 2015, 16:28

Genau das meine ich.
In Lorenz-Formel steht "c"

Was wir im obigen Beispiel eingesetzt haben und den Wert s(1) nach Lorenz-Formel ermittelt(s1)

s(2)-Jetzt kommt einer (ich z.B.)und sagt nein.In dieser Formel soll meine Hausnummer für "c" eingesetzt werden.
s3- kommt dann ein anderer und sagt nein. Grav.Konstante soll für "c" eingesetzt werden.
s4-Der dritte kommt und sagt nein.Anzahl der Psychiatrie-Insassen in Deutschland soll für "c" eingesetzt werden
s5-Der vierte kommt und sagt nein.Anzahl meiner Kinder soll für "c" eingesetzt werden.

Das tun wir und bekommen vier unterschiedliche Werte für den Vierer-Abstand.(s1, s2, s3, s4).während der Dreierabstand das selbe (100m) bleibt.

Mein verwirrter:wie Du siehst kann jeder irgend eine Zahl da einsetzen und einen Wert für den Vierer-Abstand (s) herausbekommen.

Jetzt kommt ein verlogenes krankes Miststück und hat einen Lineal bei sich und will die Vorhersagen der mathematischen Formel experimentell nachprüfen.
Was der Dreierabstand betrifft sind sich alle einig.(100m).Wurde auch gemessen.(vom A bis B)

Jetzt soll dieses Miststück mit seinem Lineal einen Abstand (welchen?)messen, um zu zeigen, dass nur "S1" nach Lorenz der Wirklichkeit (experimentelle Beobachtung, Messung) entspricht und andere vier Werte (s1 bis s4) falsch sind.Welcher Abstand will das Äffchen messen?
von wo bis wo?
Wenn das nicht möglich ist, dann kann jeder eine beliebige Zahl einsetzen und niemand kann ihm beweisen, dass seine Zahl falsche Ergebnisse liefert.

nochmal:
Welche Strecke soll gemessen werden? von wo bis wo? Welchen Abstand wird dieser Abschaum messen?
von wo bis wo?

Benutzeravatar
Yukterez
Administrator
Beiträge: 191
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 02:16

Re: Viererabstand, reloaded

Beitragvon Yukterez » So 29. Nov 2015, 16:38

Zarathustra hat geschrieben:s(2)-Jetzt kommt einer (ich z.B.)und sagt nein.In dieser Formel soll meine Hausnummer für "c" eingesetzt werden.

Dann kommt ein Einheitensalat heraus. Eine Hausnummer hat nicht die Dimensionen Länge durch Zeit.

Zarathustra hat geschrieben:s3- kommt dann ein anderer und sagt nein. Grav.Konstante soll für "c" eingesetzt werden.
s4-Der dritte kommt und sagt nein.Anzahl der Psychiatrie-Insassen in Deutschland soll für "c" eingesetzt werden
s5-Der vierte kommt und sagt nein.Anzahl meiner Kinder soll für "c" eingesetzt werden.

Siehe oben und unten.

Bild

Bild, Bild
Bild
Simon Tyran aka Симон Тыран @ vk || wikipedia || stackexchange || wolfram

Benutzeravatar
Zarathustra
Beiträge: 450
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 10:06

Re: Viererabstand, reloaded

Beitragvon Zarathustra » So 29. Nov 2015, 17:43

„c“ steht für Lichtgeschwindigkeit(m/s)

Anzahl der Psychiatrie-Insassen in Deutschland hat sicherlich nicht die Dimension m/s, was einem scharfsinnigen wie Du nicht verorgen bleibt.Die Dreistigkeit auf die Dimension hinzuweisen, anstatt zu sagen welche Strecke (von wo bis wo) gemessen werden soll, ist grenzenlos.
Übrigens Anzahl der Kinder hat auch nicht die Dimension m/s .
Diese Zahlen stellen den Wert der unterschiedlichen Geschwindigkeiten (v1 bis v4) dar.

Du völlig verwirrtes Äffchen.
Jetzt sag endlich welche Strecke gemessen werden soll, um nachzuweisen, dass in dieser Formel nur c eingesetzt werden muss und nicht jede beliebige Geschwindigkeit (v1 bis v4).

Benutzeravatar
Yukterez
Administrator
Beiträge: 191
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 02:16

Re: Viererabstand, reloaded

Beitragvon Yukterez » So 29. Nov 2015, 17:58

Zarathustra hat geschrieben:Jetzt sag endlich welche Strecke gemessen werden soll

Ihre eigenen 100 m natürlich:

Zarathustra hat geschrieben:

Außerdem ist Ihre Rechnung schon wieder falsch.
100 m · 1 s ≠ 300 m sondern 100 m/s · 1 s = 100 m

Die Geduld verlierend,

Bild
Bild
Simon Tyran aka Симон Тыран @ vk || wikipedia || stackexchange || wolfram

Benutzeravatar
Zarathustra
Beiträge: 450
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 10:06

Re: Viererabstand, reloaded

Beitragvon Zarathustra » So 29. Nov 2015, 20:47

Ein Objekt legt in einem dreidimensionalen Raum die Strecke (Abstand -Distanz-Länge,) zwischen A und B (x) mit einer bestimmten Geschwindigkeit (v) in einer bestimmten Zeit(t) zurück.

Die Formel für den Abstand zwischen A und B (x) lautet:

x=vt
Was die Messung des (dreier) Abstandes im dreidimensiolen Raum betrifft, sind sich alle einig weil dieser Abstand (x) zwischen A und B bekannt (existent) ist und mit einem Lineal gemessen werden kann.

Die Formel für den Vierer-Abstand zwischen A und B (s) lautet:

s=wurzel c²t²-v²t²

In dieser (Lorentz) Formel taucht eine konstante (c) auf, die natürlich nicht geändert werden darf, sonst bekommt man unendlich viele rechnerische Ergebnisse für den Vierer- Abstand (s), die nicht alle richtig sein können, sondern nur eine, die nach Lorenz nur dann richtig ist wenn für c die Lichtgeschwindigkeit eingesetzt wird, den wir s1 nennen und nicht jede belieige andere Geschwindigkeiten, (z.B.c1,c2, c3, c4,..) die wählbar wären und andere Werte (s2,s3,s4,..) für den Vierer-Abstand ergeben würden.

Die Frage lautet:
Welcher Abstand in reale Welt gemessen werden soll, um nachzuweisen, dass nur s1 (Lorentz Vierer-Abstand) den richtigen Abstand zwischen A und B in einem vierdimensionalen Raum(zeit) darstellt und nicht s2, oder s3 usw..
Von wo bis wo?


Völlig verwirrtes Äffchen, damit Du deine Geduld nicht verlierst, habe ich es noch mal ohne Zahlen erklärt.


Zurück zu „Relativitätstheorie“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste